Das Hansaviertel: Star-Architekten bauen die Zukunft
VVK Beendet

Die Interbau 1957 im Hansaviertel war eine Ausstellung der Superlative unter Beteiligung international renommierter Architekten. Experimentell und innovativ, modern und in höchster Qualität entstand hier ein Wohnviertel in der Idee des Neuen Bauens.

  • Interbau
  • Neues Bauen
  • Hansaviertel
Dauer2 Stunden
TeilnehmerTour findet ab 5 Teilnehmer*Innen statt
SprachenDeutsch
Wichtige Informationen

Endpunkt: im Hansaviertel

Weitere Informationen

Im Osten hatte die DDR mit der Stalinallee gezeigt, welch fantastische Architektur sie zu bauen imstande war: Arbeiterpaläste! Der Westen musste kontern. Auch im Hansaviertel, einem ehemals großbürgerlichen, im Krieg fast völlig zerstörten Bezirk, sollten nun Häuser für Menschen mit nicht viel Geld entstehen. Aber wo der Osten mit sozialistischem Klassizismus zurückschaute, lud West-Berlin das Who's Who der Architekten der Moderne ein. Und sie kamen alle! Erleben Sie städtebauliche Meisterwerke von Le Corbusier, Oskar Niemeyer, Alvar Aalto, Walter Gropius, Wils Ebert, Egon Eiermann und Wassili Luckhardt. Und erfreuen Sie sich an einer Architekturlandschaft, in die der Wald des Tiergartens hineinzufließen scheint. Eine geradezu idyllische Anti-Urbanität mitten in Berlin. Wir können Ihnen, als schlüssige Ergänzung zu dieser Tour, nur wärmstens die Karl-Marx-Tour ans Herz legen, denn ohne die frühere Stalinallee gäbe es das Hansaviertel in dieser Form nicht. Nach diesen Führungen werden Sie verstehen, warum diese beiden Viertel, diese „zwei Seiten einer Medaille“, schon bald UNESCO-Welterbe sein werden...

21,00 €
TICKETS AUSVERKAUFT!

Dieses Angebot ist leider nicht mehr verfügbar.

Bitte rufen Sie uns an unter 030 / 26 47 48 - 914